Cavino -

cavino genossenschaft
import & handel
von wein & olivenöl
bahnhofstrasse 1
ch-8712 stäfa
vino@cavino.ch

AKTUELL: laufende Subscriptionen finden Sie unter nebenstehendem Link: Subscription
Euro-Schnäppen, Jahrgangswechsel und Restposten unter dem Suchwort "outlet" im Shop
CAVINO beliefert als Importeurin auch diverse Weinhandlungen in der ganzen Deutschschweiz
Falls Sie ihren Lieblings-CAVINO-Wein in ihrer Nähe einkaufen wollen, wir sagen Ihnen wo der nächste Anbieter ist


gratias bei Cavino

Ana Gomez zeigt ihre oekologisch und ethisch einwandfreien Weine am Freitag 11. März an der Schlaraffia in Weinfelden am Stand von
Jürg Waltis Haus der Weine. Dominik Benz wird da ebenfalls präsent sein von 11.-14. März.
Am Samstag ist Ana dann bei Cavino. Ana ist getrieben von der Idee alte Weinsorten wieder zum Leben zu erwecken und damit den Menschen aber auch der Natur eine unverwechselbare Identität zu verleihen. Sie hofft in uralten Reben Lösungen zu finden, die es den Winzern in ihrer südspanischen Heimat Albacete trotz Klimaerwärmung delikate, trinkbare Weine herzustellen. Gelingt dies nicht, sieht die Zukunft für diese Region düster aus.

Ana zeigt mit ihren Weinen mögliche Auswege aus diesem Dilemma, spannende, äusserst trinkige, tolle Weine.

Demnächst ab Ende Winter bei Cavino

die neuen Jahrgänge von Gil Morrot

LES INITIALES DE DIVEM 2014
Divem, Morrot Gil, Montpeyroux
Grenache, Syrah
rubinrot. In der Nase Beeren, Kirschen und etwas Cassis. Im Gaumen fruchtig, frisch und sehr trinkig.
Ein gelungener Wein aus einem schwierigen Jahr.
Biozertifizierung: ecocert conversion
75cl 23.90

DIVEM 2013
Divem, Morrot Gil, Montpeyroux
Grenache, Syrah (Barrique)
dunkles Rubinrot. Aromen von süssen Beeren, Steinfrüchte, rote Kirschen.
Ein grosser, aussergewöhnlicher Jahrgang mit sehr gutem Lagerunspotential, > 2025.
Biozertifizierung: ecocert conversion
75cl 49.00

NEU ab März bei Cavino

Didier & Hélène Vordy stellen in Minerve sehr schöne Weine her. Konsequent wird biologisch und bio-dynamisch gearbeitet.
Die Region des Katharer-Städtchens Minerve liegt abgeschieden, am Fusse der Montagne Noir, im Hinterland zwischen
Carcasonne und St. Chinian. Minerve liegt am Zusammenfluss von La Cesse und Le Briant.
Diese Flüsse bilden einen Canyon auf deren Felsen Minerve thront.
Hier war einer der letzten Zufluchstorte der Albigenser. Nachdem Papst Innozenz III in Beziers die Inquisition begann mit dem
Befehl: „Caedite eos, novit enim Dominus qui sunt eius!“ (schlagt alle tot, Gott wird die Rechtgläubigen kennen) flohen und verschanzten
sich im Jahre 1209 eine kleine Gruppe der Katharer im befestigten Städtchen, nach wochenlanger Belagerung ergaben sie sich den Kreuzrittern.
Trotz versprochener Freiheit wurden über 140 Katharer auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Heute geht es in der Causse weniger mörderisch zu und her. Das 140-Seelendorf mausert sich seit ein paar Jahren zu einem der
schönsten Touristen-Ziele der Region. Diverse gute Restaurants, Museen über die bewegte Geschichte, die geologisch einzigartige,
unterirdische Flusswelt und der gute Wein lohnen einen Abstecher, Didier Vordy ist nebst Winzer hier der Gemeindepräsident,
sein Schwager führt die Beiz an der Stadtmauer in die wir uns bereits vor 35 Jahren verliebten.

Arnuldus, der Winter kann noch bleiben!

Ein Conditum Paradoxum oder ein Jointväntscher zwischen Cavino, chateaux-carton und Tea-Pearl-Stäfa, entstanden am Stammtisch des Rössli Stäfa.
Die Ursprünge der Würzweine gehen weit in die Antike zurück und werden später auch von Plinius und Apicius in seinem Kochbuch erwähnt.

Arnuldus de Villanova, ein Kreuzritter der in seiner Zeit im Orient nicht Muslime meuchelte sondern sich vielmehr deren Wissen
in der Kunst der Destillation, der Medizin, Chemie und Pharmazeutik aneignete, hat den Gewürzwein im 12Jh nach Südfrankreich gebracht.
An der Universität Montpelliers forschte er im Auftrage der Könige von Aragon. Er dokumentierte als erster die heilende Kraft des Ypocras.
Der Trunk aus Rotwein und raren, enorm teuren Gewürzen aus Asien, Afrika und dem Orient wurde bei Minnesang nur in den Trutzburgen
der Katharer-Fürsten und an den Höfen der Aragonier in Albi, Foix und Toulouse getrunken.
Villanova galt nach seiner Rückkehr selbst als Häretiker (Katharer) und Alchemist.
Der Konflikt der Kreuzzüge hat in zum Glauben an den Dualismus bewogen.
Als Importeurin von Languedoc-Roussillon Weinen zollen wir ihm aber alle Ehre, gilt er doch als Begründer des Rivesaltes
und damit indirekt des Sherries und Portweins.
Ypocras haben wir zu seinen Ehren kreiiert zusammen mit dem Stäfner Teehaus Tea Pearl


------


BOX-MATCH wie in den goldenen 20ern

Letzten Sommer hat Marc Benin für chateaux-carton.ch den zweiten "vin en box contre la crise" assembliert.
Nach 10monatigem Ausbau im Fass ist er nun bei Cavino eingetroffen, ein Wein der Super-League im Bag.

VIN EN BOX CONTRE LA CRISE (BIB superieur)

Domaine de Ravanès, Marc Benin, Aspiran
Merlot, Cabernet-Sauvignon, Alicante, Petit Verdot (4x75cl) 62.00

Die zweite Ausgabe des Vin en boxe contre la crise ist da, eine Spitzencuvee zum Thema Krisen, Krisen, Krisen.
Regen-Attacken auf die Schweiz, superstarke Währung, Putins-Crime-Halbinsel, Pleite-Griechen, Vulkanausbrüche,
Klimawandel, IS, die Schwiegermutter zu Besuch - Mit Vin en boxe lassen sich Krisen besser verarbeiten.
Vergessen Sie ihre Ramschpapiere, investieren Sie in BOXE.
Hier kommt definitiv kein Lehman-Product, mit 13% Vol-Rendite voller Power und Erotik, eine satte Linke Fruchtigkeit,
eine tiefgezogene Rechte delikater Gewürznoten, eine Finte Vanille und Schokolade gekeltert im Jahre 1 der Banken-Krise.
Geniessen Sie das Leben und setzen auf ein volles KO auf die Bankenkrise: super Wein, super Preis,
selbst Bänker können sich dies leisten; ein KO auf die Klimakrise: 50% weniger CO2-Ausstoss;
ein KO auf die Müllberge: 85% weniger nicht wiederverwertbaren Abfall;
ein KO auf den Mainstream: probieren, entdecken, geniessen; ein KO auf die Moralisten,
Schluss mit depressivem Krisengetratsch, Carpe Diem (Prod: 250 Bib à 3l)

------

Die ultimativen Qualitäts-Junkies: Silvia Puig & Pieter Truyts

zwei Menschen die alles geben damit es uns gut geht.
Pieter Truyts reisst sich laut dem Intro auf seiner homepage brotsrestaurant.com buchstäblich sein eigenes Herz
aus dem Leib um es frisch für seine Gäste zuzubereiten. Brots ist das derzeit angesagteste Top-Restaurant Kataluniens.
Serviert werden hier die äusserst raren, wirklichen Garagen-Weine von Silvia Puig.

Pieter & Silvia sind verheiratet und haben zwei Kinder, Julia und Bernat, nein eben nicht nur zwei sondern vier.
Pieters heisst Brots und Silvia's El Vermells

------

Bei schönstem Sonnenschein haben viele Gäste der Militärkantine St. Gallen die Weine von Josep Puiggros genossen



Mitten in der Nacht habe ich von diesem Fass Wein geträumt, so lecker auf der Zunge, im Gaumen, so vielschichtig in der Aromatik,
einfach wow. Ich fühlte mich wie ein kleiner Hund der den Vollmond anheult - Cavino musste einfach einmal mehr Hebamme spielen,
das Ding musste von der Fassprobe zum Kind geboren werden, aber wie nennt man ein so grosses, sattes, dichtes Kind.
Grande, Ganda oder Cantar de Galo, wie soll dieser neue Wein von Hugo Guimaraes und Hugo da Silva nur heissen ein so fettes Baby
braucht die grosse Flasche. Magnum, denn mag nöm wird da wohl kaum einer labbern.
Ein Fass, 235 Doppelflaschen in 235 Holzkistchen - das gemeinsame Kind der PINALTA Hugo's hat dank Cavino das Licht der Welt erblickt.
GUAçU, geboren oder gegoren im Winter 14/15 aus den Früchten der Ernte 2013, getauft am 25. Februar 2015, gekauft?

GUAçU 2013 Magnum
DO Duero
Tinta Rorriz, Tinta Barroca
Tiefes Schwarzrot. Aromen von roten Früchten, Amarenenkirschen, Schwarzbeeren. Im Gaumen satte, dichte Süsse, schwarze Schokolade,
Kakao, Pfeffer. Angenehme Würze vom Ausbau in französischen Sequin-Barriques.
Pinalta GUAçU, somento vinhos descompassado, 235 magnum bottles. Ein weiterer Grosser Wein von Pinalta, die gesamte Ernte wurde für uns in Magnumflaschen abgefüllt> 2030-33


------

INTO THE RED - ZEIT FÜR GLÜHWEIN


Die Revolution findet in der Küche statt. Zitronen, Orangen, Beeren, Aepfel in Stücke geschnitten,
Zucker etwas Likör und INTO THE RED, fertig ist die Sangria des einstigen spanischen Widerstandes....
Zimt, Karkadenblüten, Zitronen, Sternanis, Honig und INTO THE RED, Mütterchen Babuschka in Sibirien kann sich am warmen Glühwein laben.....
Zwiebeln, Knoblauch, Wurzelgemüse, Tomatenmark und viel reduzierter INTO THE RED, am Braten haben selbst Wladimir Iljitsch, Morks & Bengels seine helle Freude.
INTO THE RED ist ein in die Jahre gekommener, einst hervoragender Rotwein. Als Basis für Sangria, TeeWy,
Glühwein oder für die Küche eignet er sich wunderbar.
INTO THE RED im roten Bereich sind aber auch unsere Buchhaltungs-Zahlen, denn Lenins liebster Roten
wird weit unter seinem einstigen Gestehungspreis verkauft. Typisch (Fehl)-Planwirtschaft.

3 LITER 13.50

------

Cavino-Weine findet man nun auch an der Kalkbreite in der derzeit angesagtesten Bar Zürichs

EL VAGABUNDO Vino i mas

Neu bei Cavino

Trilogie mit drei neuen Weinen von Secegas

Rechtzeitig auf das Jahresende kommt Hugo Guiamares mit drei neuen Weinen auf den Markt.
SECECAS erweist sich dabei als noch weitgehend unbekanntes Terrain, als eine Parzelle auf der sich kurrlige Rebsorten erhalten
haben wie auf Galapagos kurrlige Vögel. Naheliegend: die Trilogie der neuen Weine wurde dann auch diesen Vögeln gewidmet.
Dem Atuba mit den weissen Füssen, dem ulkigen Nebouxii der seinen kurrligen Balztanz in blauen Schuhen vollführt und dem Sula
mit seinen eleganten, roten Stilettos.

In Original 3er Holzkistchen für 55.20

Trilogie sFr. 55.20

- - - - -
Die Bodegas Sonpuig ist eine Familienkellerei die Spitzenweine keltert. Sie liegt in Puigpunyent, nordöstlich von Palma de Mallorca.
Es werden ausschliesslich eigene Trauben verarbeitet, diese werden von Hand gelesen. Seit Jahren arbeitet Raimundo mit den gleichen Erntehelfern.
Die moderne Kellerei ist in ein Gebäude aus dem Jahre 1597 integriert und befindet sich in nächster Umgebung der Reben. Diese gehören zu den ältesten Parzellen des Dorfes. Im Inventar von 1597 sind bereits mehrere Gebäude mit Räumen und Zimmern aufgeführt, darunter Ställe, ein Lagerraum für Olivenöl mit Oelpresse und ein kleiner Weinkeller. Selbsteinkelterung war auf Sonpuig also bereits vor fünfhundert Jahren die Devise.

30.000 Flaschen produziert die Familie von Raimundo Alabern pro Jahr, damit zählt man zu den kleineren Weingütern auf Mallorca. Etwa die Hälfte geht direkt ab Hof an private Kunden und Touristen, die andere Hälfte in den Export.
Die Weine von Sonpuig präsentieren sich sehr elegant und zurückhaltend im Alkohol, gerade richtig um beim Trinken von der Insel einmal "Ballermannfrei"zu Träumen.

Die kargen Zeiten sind vorbei, nun gibt es sie auch in St. Gallen, die Weine von CAVINO

im wunderbaren, historisch renovierten Hotel Militärkantine.
Ein Besuch auf der homepage lohnt sich, buchen Sie noch heute ihre Suite, so schön haben Sie schon lange nicht mehr gefeiert,
gegessen, getrunken, in der offenen Wanne gebadet und danach geschlafen. www.militaerkantine.ch

Abrüstung einmal anders

Lieber Ueli, liebe Generäle, Offiziere, Soldaten, liebe Soldatenbräute, liebe Anarchisten und Pazifisten: Krieg, Kloster,
Olma, Openair war gestern. Liebe Appenzellerinnen macht künftig eine Pause auf dem Heimweg in die Berge,
liebe Münchnerinnen und Münchner hier lohnt es sich zu Übernachten. Hier geht die Post ab in St. Gallen, geil.

am 4. Juli ist Eröffnung

20 Jahre Genossenschaft CAVINO
30 unserer WinzerInnen zeigten über 100 ihrer Weine
gratias, obrigado, merci, grazie, danke es war wundervoll!!


- - - -

Un explosion de sabor: "Vins Oubliée, Rancios, Sherrys"

eine spannende Welt echter Terroir-Weine aus dem Süden Frankreichs und Spaniens - zu Entdecken bei Cavino.
Geschichten von verlorenen Fässern, von Traditionen aus dem 13ten Jahrhundert, von extrem gevorderten Geschmacksknospen....
Die Welt der Vins Oubliée, der Rivesaltes, Rancios und Sherrys liegt definitiv nicht am Mainstream.

z.B.

Bou'chou Rancio sec

manchmal macht die Natur nicht was die Winzerin will, manchmal vergisst der Winzer den ungstümen Wein, der einfach nicht
vergären wollte, in die Destillerie bringen. Zehn Jahre später haben Hefen und Flor die Arbeit endlich abgeschlossen.
Cavino hat die eigenwillige Barrique im Keller der Domaine Bourdic wiederentdeckt - ein Ranchio vom Feinsten, exklusive abgefüllt in 444 Halbliterflaschen - nun liegt es an dir den passenden Käse dazu zu servieren. >>>2030+
Vin issu de raisins surmâris, VDT de France, Grenache (Sherry-Tip)
50cl 29.70

Sherry, Wein mit viel Tradition

1264 eroberte König Alfoso X von Kastilien Jerez von den Mauren zurück. Dies veränderte die Lage in der Region radikal.
Jerez de la Frontera markierte die Grenze zum arabischen Granada unter Nasrid. Gewalt, Überfälle und Krieg dominierten.
Um dies zu stoppen überschrieb der Monarch die Ländereien an der unruhigen Grenze an seine Militäroffiziere,
Fernán Ibáñez Palomino, einer der besten Miltärs leihte sein Name für eine der neu gepflanzten Weinsorten.

Aus dieser Zeit stammen auch die ersten Exporte nach England im Tausch gegen englische Wolle.
Die steigende Nachfrage von englischen, französischen und flämischen Händlern brachte der Region Wohlstand.
1420 erliess König Enrique III von Kastilien ein Dekret das das umplazieren von Bienenhäuschen zur Befruchtung der Blüten regelte.
1483 erfolgten die ersten DOC Erlasse

Nach der Heirat von Catharina von Aragon, der jüngsten Tochter des spanischen Monarchen mit König Arthur von England und später
mit König Henry VIII begann der Überseehandel richtig zu blühen. Catharina verkündete stolz: "Der König, mein Mann trinkt die besten Weine aus den Kanaren und aus Jerez selbst."

Sherry wurde aber nicht nur nach Europa exportiert. Die Entdeckung Amerikas eröffnete schnell einen florierenden Überseemarkt in den eroberten Gebieten. Zur Zeit der grossen geographischen und epischen Entdeckungen wurde manches Ereignis mit Sherry begossen. Magellan schipperte 417 Weinschläuche und 253 Fässer Sherry für seine lange Reise. Nach der Weltumsegelung kehrte die Nao Victoria unter dem Komando von Kapitän Juan Sebastian Elcano nach Sanlucar zurück - der Manzanillo floss in Strömen.

Die Eroberung der immensen neuen Welt wurde durch die spanische Krone über den Hafen von Sevilla gefördert. Die "Casa de Contratacion" (Handelshaus) in Sevilla organisierte und überwachte den kommerziellen Handel und die Kolonialisierung. Für die sehr nahe an Sevilla gelegene Region von Jerez und dessen Weine war dies von immensem Vorteil. Sie handelten mit dem König aus, das ein Drittel der Schiffsladung aus Produkten der Region bestehen muss.
1680 erfolgte ein Dekret das dem Hafen von Sevilla das alleinige Recht für den Handel mit Indien übertrug. Dieses bis in die heutige Zeit reichende Monopol bescherte den Sherryproduzenten immensen Reichtum. Händler aus Italien wie Spinola, Conti, Colarte siedelten in Jerez und investierten in den Weinanbau. Ab und zu gelangte ein Schiff in die Hände von Piraten die die Beute dann in London verkaufte. Der Grösste Raub gelang Francis Drake der 1587 Cadiz angriff und mit 3000 Fässern Sherry abzog. Dieser Feldzug löste in der Londoner Scene einen eigentlichen Sherry-Boom aus. Elisabeth I bezeichnete den Sherry als den besten Wein schlechthin. Ihr Kommentar führte zu einem wahren Hipe, der Konsum musste limitiert werden und King James orderte per Gesetz eine tägliche Lieferung von 12 Gallonen (48 Liter)

Die Schriften von William Shakespeare vermitteln einen Eindruck der enormen Popularität dieses Getränks. Zusammen mit seinem Freund Ben Johnson trank er täglich mehrere Flaschen in der "Bear Head Tavern".

Die Engländer haben den Sherry nicht erfunden, noch heute aber importieren sie mehr als alle anderen. Noch vor den Spaniern, die leider ihr eigenes Kulturgut mehr und mehr gegen ein Industrie-Bier tauschen.

Valdespino

VALDESPINO ist eines der ältesten Sherry-Häuser, seit 1430 ist es im Familienbesitz. In diversen Bodegas rund um Jerez werden wunderschöne Weine gekeltert.

MANZANILLA DELICIOSA aus Palomina fino 15% vol
hellgold mit weichen Aromen von tropischen Früchten und Nüssen, frisch und würzig, im Abgang leicht salzig - ein wunderbarer Vertreter diese Tipps
extra dry 75cl 22.50

EL FINO JNOCENTE VALDESPINO, FINO ausPalomina fino 16.8% vol
hellgold, grosse Frische, Noten von Bittermandeln in der Nase, im Gaumen würzig, nussig, vegetabil mit einem Finish der an Marzipan erinnert. Die Bodega Jnocente wurde zur Zeit der Reconquista im 16. Jh gebaut. Die Kreideböden prägen diesen Wein aus Macharnudo-Baja, dem nördlich von Jerez gelegenen Distrikt.
Ratings: gilt als der weltbeste Fino
extra dry 75cl 24.50

TIO DIEGO VALDESPINO, AMANTILLADO aus Palomina fino 18.5% vol
oranges Tawny, mit feinem Duft nach Malz, Karamel, Aprikosen, Honig und grünen Nüssen. Mittelschwer mit trockener Süsse und angenehmen Abgang, von Decanter mit 4 Stars ausgezeichnet.
dry 75cl 31.00

JEREZ CREAM VALDESPINO, OLOROSO aus Palomina fino, Pedro Ximenes 17.5% vol
in der Nase Toffee, Karamel, Vanille und Kakao mit harmonisch ausbalanciertem Geschmack und langem, delikaten Abgang
cream 75cl 25.00

CREAM ISABELA VALDESPINO (NEU ab Februar erhältlich)
Pedro Ximenes 17.5% vol
Seit 1430 keltert Valdespino diesen wunderbaren Cream. Amberfarben mit Noten von Dörrobst, nobel. aromatisch mit einem langen Abgang. Der Preis wurde zur Zeit der Kreuzritter kalkuliert - "on the Rocks" oder zimmerwarm genossen - am besten zu einem guten Krimi.
cream 75cl ca. 23.00

AMANTILLADO CONTRABANDISTA 1892 aus Palomina fino, Pedro Ximenez 18% vol
amberfarben, halbtrockener Jerrez dem eine Spur Pedro Ximenez beigemischt wurde. Die Aromen sind geprägt durch den langen Ausbau unter dem Schutz des Flors sowie der mindestens acht jährigen Reifung in der 1892 aufgebauten Solera. Contrabandista zeichnet sich aus durch eine elegante Haselnussnote, Aromen von Pflaumen und eine dezente Süsse zum Finish.
dry 75cl 30.00

PEDRO XIMENEZ "EL CANDADO" 37.5cl 18% vol
intensives Mahagoni, in der Nase kräftige Aromen von Dörrfrüchten, Trauben, Feigen subtile Schokolade und etwas Kaffee, geschmeidig und langanhaltend im Gaumen. dry 37.5cl 26.00

VIEJO DULCE SOLERA 1842 OLOROSA
Palamino fino 20% vol
Palisanderfarbenes Kulturgut, mit füllig herb-süsser Nase aus einer Solera die vor 170 Jahren aufgebaut wurde. Der junge Wein durchläuft während mindestens 25 Jahren die Solera bevor er abgefüllt wird. DO Jerez
cream 37.5cl 45.00

IDEAL PALE CREAM VALDESPINO ausPedro Ximenes 17.5% vol
strohfarben. geschmeidig, rund mit dezenter Süsse im Abgang. ein Pale Cream im Stile eines Fino. kühl serviert der ideale Apero oder Begleiter zu Käse und Desserts cream 75cl 23.00

MOSCATEL VIEJISIMO TONELES 0.375
Mahagonifarben mit Noten von Nüssen, Kaffee, Likör und orientalischen Gewürzen im Gaumen Aromen von Citrus und Grapefruit. Einzigartig ist dieser hochkonzentrierte und trotzdem frische Moscatel. Er gilt als einer der ältesten Weltweit, extrem lange (ca 90-100 ahre) in Toneles ausgebaut, ein einzigartiger Wein aus einer anderen Zeit, Eszencia mit Blick auf Afrikas Nordküste.
sweet 37.5cl 158.00