cavino genossenschaft
import & handel
von wein & olivenöl
bahnhofstrasse 1
ch-8712 stäfa
vino@cavino.ch

DIVEM 2010

Divem, Morrot Gil, Montpeyroux,Grenache, Syrah (Barrique) (bio conversion)

Premier millésime année 2000 belle robe grenat, nez expressif de fruits noirs, d'épices mais sans agressivité. La bouche est ample, puissante, aromatiquement réservé pour l'instant, mais les tanins d'une remarquable finesse. Dies der 1. Kommentar im web zum 2000er DIVEM, heute 10 Jahre später gibt zeigt sich der 2010er von der allerbesten Seite, dunkelrot mit viel Frucht, dicht im Gaumen mit Noten von Cassis, Schokolade und Tabak. Gil ist es gelungen, lückenlos zehn Jahrgänge DIVEM zu keltern von denen jeder einzelne ein Juwel geworden ist. >2028

Produzent: Divem

Gil Morrot, Montpeyroux Gil Morrot aus Montpeyroux steht hinter diesem Mikroweingut, das gerade mal 3000 Flaschen Wein produziert. Gekeltert wurde der erste Wein im Keller von Marc Benin (Ravans). Gil erreichte mit seinem Debt, DIVEM 2000 gleich die hohe Anerkennung des zweitbesten "Vin de Garage" des Midi. Divem ist das Resultat aus konsequenter Qualittsoptimierung auf allen Stufen oder das Produkt, wenn zwei aus Leidenschaft in ihrer Freizeit alles in ihren Weinberg geben. Gil Morrot arbeitet als Forscher an der Uni Montpelliers (INRA). Er hat mit diversen Versuchen den Beweis erbracht, dass unsere sensorischen Rezeptoren, unsere Geschmacks- und Geruchssinne absolut unzuverlssig sind. Bei der Bestimmung von Aromen spielen andere Faktoren eine weit grssere Rolle. Dazu gehren das Wissen, die Erinnerung aber auch der Kontext, das Drumherum und die Ambiance. Diese Erkenntnis bildete die Grundlage fr verschiedene Versuche mit Probanden und Profis. Gil Morrot arbeitet zwar mehrheitlich mit Weinaromen, die Forschungsergebnisse umfassen aber auch andere Produkte. Warum mit Wein, ganz einfach, hier spielen alle Faktoren der Beeinflussung, dieses "pense magique" zusammen. Wein hat eine Geschichte, hat Imaginationskraft, Referenzen, Geruch, Geschmack und einen Preis. Der Kontext ist weit grsser als bei einem Nature-Yoghurt. Dieser Kontext beeinflusst den ganzen Rest.